McBook pro mid 2010 Windows und Linux DualBoot

Mitglied: psy-tek

psy-tek (Level 1) - Jetzt verbinden

May 03, 2021, aktualisiert 22:38 Uhr, 509 Aufrufe, 16 Kommentare, 4 Danke

Hallo.

Ich möcht auf meinen Laptop (Apple - MacBook pro mid 2010, mit 8GB Ram und SSD nachgerüstet), Linux und Windows nutzen.

In der Vergangenheit hatte ich schon mal Ubuntu drauf, und danach mit den "automatischen Installation" per Tastaturkürzel beim Booten MacOS Snowleopard neu installiert.

Mittlerweile will ich aber auschließlich Ubuntu nutzen, und zum gelegentlichen Musikmachen Windows (da MacOS leider nicht mit einer externen Soundkarte welche ich verwende ordentlich funktioniert, und Software welch ich zum Musizieren nutze teilweise nicht als Linux Version zur Verfügung steht).


Deshalb habe ich vor kurzen Ubuntu 20.10 installiert (obwohl es keine LTS version ist, aber besser mit diesen Laptop harmoniert...).
Was tadellos hingehauen hat, nur Ruhezustand musste ich permanent deaktivieren, abgesehen davon läufts gut.
Danach habe ich zusätzlich Windows 10 installiert.
Wonach ich aber Ubuntu nicht starten konnte.

Wenn man "alt' beim starten drückte sah man, beim MacBook Bootmenu immer nur eine EFI Statvolumen zur Auswahl.

Dann hab ichs relativ einfach, hab leider vergessen wie, hinbekommen, dass Ubuntu wieder startet.

Wieder nur ein StartVolumen, im MacBook StartMenu zur auswahl.

Nach viel herumprobieren, hab ich dann Windows nochmal einfach dazu Installiert und (windows old Ordner gelöscht), damit Windows den Bootloader neu einrichtet, dann konnte ich aber nur mehr Windows starten.

Es war wieder nur ein EFI-StartVolumen eintrag im MacBootMenu zu sehen.

Nach herumpfuscherei, konnte ich dann Windows nicht mehr starten, obwohl ich mir keiner Schuld bewusst war,^^ und hab dann mit der "cmd" funktion von windows setup, einen Booteintrag für Ubuntu hinzugefügt, welches dann startete,

Wieder nur ein Startvolumen im MacBook BootMenu.

Dann hab ich in Ubuntu mit efibootmgr ausereinandergetzt, und festgestellt, dass da ein eintrag für Windows bereits war.
Hab aus verzweiflung dann mit den Einstellungen gespielt (im wissen was ich da tat, laut man page) aber ohne erfolg.

Dann habe ich mir einen Rescatux USB Stick erstellt:
https://www.supergrubdisk.org/rescatux/

und benutzt:

Zuerst hab ich ihn überprüfen lassen, was sache ist. er sagte es gibt einen windows und ubuntubeintrag in den efi-flash-speicher-dingens.
und uefi-partition war auch in ordnung.


dann habe ich uefi-booteintrag hinzufügen probiert. Ohne erfolg.

danach:
"Reinstall Microsoft Windows UEFI"
Mit den Ergebnis: Das Bild des Laptops bleibt jetzt immer weiß.
Mit "alt" beim starten komme ich nicht ins bootemenu.

und die einzige mir bekannt tastenkombination beim starten welche wirkung zeigt ist:

Option-Command-P-R: Reset NVRAM or PRAM.
https://support.apple.com/en-eg/HT201255

Ich werde zuhause nochmal alle tastenkombination probieren, aber ich befürchte, dass es so ist.

Kann mir Jemand bei diesen Problem helfen?

Lg
Mitglied: psy-tek
May 03, 2021 um 22:47 Uhr
Hab Alle mir bekannten Tastenkombinationen durchprobiert:
https://support.apple.com/en-eg/HT201255

Option-Command-P-R: Reset NVRAM or PRAM.

Ist die Einzige welche Wirkung zeigt, und dazu führt, dass der Rechner neustartet.

Sonst bleibt er immer beim "weißen Bild", was generell immer als erstes erscheint, hängen.
Bitte warten ..
Mitglied: godlie
May 04, 2021 um 07:49 Uhr
Hallo,

du kannst ja mal das hier versuchen, kann etwas dauern bis die Kugel erscheint, kabel dran machen nicht vergessen.

https://de.ifixit.com/Anleitung/Einen+Mac+im+Internet+Recovery+Mode+star ...
Bitte warten ..
Mitglied: psy-tek
May 04, 2021 um 10:03 Uhr
Danke.

Habe sogar 60 Sekunden lang cmd+Option+R für den Internet-Recoverymode gehalten. Ohne Erfolg.

Das Bild bleibt ganze Zeit "weiß".
Bitte warten ..
Mitglied: godlie
May 04, 2021 um 13:04 Uhr
Hm,

naja da wird dir fast nur helfen die WhiteScreenOfDeath Threads durchzuarbeiten, am Ende ist es die Graka die hängt, kommt in der Reihe gern vor, hab meine 2te schon lahmgelegt ist aber nicht empfehlenswert, da das NB dann nur noch mit dem Internen Screen geht.
Bitte warten ..
Mitglied: psy-tek
May 04, 2021 um 23:48 Uhr
Danke!

Die GraKa macht schon, seitdem ich diesen Laptop gebraucht gekauft habe Probleme.

Mit Ubuntu ist er aber nie abgestürzt.

Und ich will mit diesen Laptop eigentlich nur schreiben.
Und ein externe Anzeige wird bei diesen Laptop auch nie nötig sein.
Und am wichtigsten wäre mir, möglichst lange Akkulaufzeit.

Legt man die GraKa lahm, indem man die interen Anzeige woanders ansteckt? (hab ich gelesen, aber nicht wo man sie stattdessen anstecken muss)

Hier ein Photo vom Innenleben meines Laptops, wo ich den Stecker vom Display vermute:
signal-2021-05-04-234433 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Mitglied: godlie
May 05, 2021 um 09:00 Uhr
Hallo,

mit ab / umstecken ist da leider nichts getan, da muss man den Lötkolben schwingen und vorallem wissen was man tut, ist für einen Laien nicht empfehlenswert, vorallem muss man im Vorfeld ein paar Vorkehrungen ( Entfernte Anmeldung od. AnyDesk ) treffen, denn der Bildschirm kann schwarz bleiben, bis man die notwendigen EFI änderungen eingebracht hat.

Gerade die Änderungen am EFI könnten dir einen strich durch die Rechnung machen.
Bitte warten ..
Mitglied: psy-tek
May 05, 2021, aktualisiert um 12:05 Uhr
Danke!

Ok, das ist mit dann zu radikal, und ich traue mich nichtmal auf so einer Platine mit meinen Löt-skills den Lötkolben zu schwingen.

Hab ein wenig recherchiert, und da das MacBook pro mid 2010 unibody, einen start-sound wiedergibt soll die Hardware angeblich in Ordnung sein.

Das Problem mit seiner GraKa kommt anscheinend von einen Kondensator, welchen ich aber auch nicht versuchen werde zu tauschen, sondern habe vor das Problem weiterhin Software technisch zu lösen.

Mein jetztiger WhiteScreenofDeath rührt anscheinend daher, dass ich mutwillig einem WindowsUEFI-Bootmanager drübergebügelt habe.
Was sich mir aber überhaupt nicht erschließt ist, warum ich kein Anderes Startmedium beim einschalten (+alt drücken) mehr wählen kann.
Bitte warten ..
Mitglied: godlie
May 05, 2021, aktualisiert um 12:29 Uhr
Hallo,

das Problem der Graka kommt von einen Kondi den man entfernt, und danach durch einen Widerstand eine Brücke schlägt...

hm was mir noch einfallen würde:
  • Interne Platte durch eine leere ersetzen oder einfach abstecken
  • Bootstick dran und schaun ob der sich meldet
  • Hardware Diagnostic anstarten probieren
  • CMD + V glaube ich sollte den Mac in einen Verbose Mode heben
  • Akku intern abstecken nur mit dem Netzteil betreiben
  • Akku intern abstecken, PowerButton für 30 Secs gedrückt halten, mit Netzteil starten <-- sollte einen SMC Reset auslösen
Bitte warten ..
Mitglied: Joachim.h
May 05, 2021 um 18:05 Uhr
Hallo,
1. Du musst zuerst Windows (10) installieren, dabei lösche und formatiere die gesamte Festplatte
2. Wenn das Win10 läuft, dann erstelle Deine Partitionen für Linux und installiere es mit dem Grub Manager.
Dann sollte es keine Probleme bei der Auswahl des Betriebssystem geben.
Wenn Du Windows danach installierst überschreibt der Windows Bootmanager den Linux Lader und nur Windows startet noch.
Auch bei einem Win10 Update kann es passieren das der Linux Bootlader überschrieben wird.
Hier hilft den PC mit der Linux CD oder USB Stick zu starten und im Linux Startmenü nach Boot-Reparatur zu suchen und zu starten und auf den Button Empfohlene Reparatur zu drücken. Dann sollte der Linux den Bootlader wieder hergestellt haben.
Sollte Boot-Reparatur nicht vorhanden sein, dann öffne ein Terminal und installiere es mit den Befehlen
sudo add-apt-repository ppa:yannubuntu/boot-repair
sudo apt-get update
sudo apt-get install -y boot-repair && boot-repair

zu den anderen Problem ist die Frage ob bei Start von CD oder USB die Grafik richtig angezeigt wird, wenn nicht hilft manchmal BIOS zurücksetzen
Bitte warten ..
Mitglied: godlie
May 05, 2021 um 23:59 Uhr
Hallo Joachim,

erklärst mir mal bitte wie du bei einem WhiteScreenOfDeath ein Windows installieren auf einem Mac installierst? :) face-smile
Bitte warten ..
Mitglied: Joachim.h
May 07, 2021 um 09:22 Uhr
Hallo,
1. kann auch ein Software oder Treiberfehler sein
2. Ist es ein Hardware Fehler dann gehört es zum Schrott
Da der Fehler nach rum probieren mit den Windows- Linux Starts aufgetreten ist,
gab ich den Tipp mit Bios zurücksetzen-ist einen Versuch Wert. Doch der eigentliche Grund war
falsche Reihenfolge beim Installieren der Systeme und wenn jemand das nicht weiß, sollte er die
Finger vom PC weglassen. Zum löten bei einer Platine braucht es einige Erfahrungen. Hier hört
die Spielerei auf!
Bitte warten ..
Mitglied: psy-tek
May 07, 2021, aktualisiert um 19:44 Uhr
Danke für eure Hilfe Leute!

Ich schreibe diesen Post gerade von den besagten Laptop:

- Akku intern abstecken, PowerButton für 30 Secs gedrückt halten, mit Netzteil starten <-- sollte einen SMC Reset auslösen
= kein Erfolg

- Akku intern abstecken nur mit dem Netzteil betreiben
= kein Erfolg

- Interne Platte durch eine leere ersetzen oder einfach abstecken
= als ich nur die interne Platte abgesteckt hatte, funktionierte das BootMenu des Laptops (mit "alt" beim booten") wieder.

Hab diese interne Platte dann ausgebaut und an einer Rechner angeschlossen, und wenn man mit einen anderen Rechner von dieser bootete, kam GRUB2 mit Ubuntu und Windows Booteinträgen.

Hab anschließend mit gParted eine neue GPT-Partitions-Tabelle auf die Platte geschrieben, und die Platte in meinen Laptop wieder eingebaut.

- Und dieses mal zuerst Windows 10, und danach Ubuntu 20 Installiert.

Jetzt wieder, mit "gedrückter alt-Taste" beim Booten, nur ein UEFI Booteintrag auf der Platte.

In Ubuntu:
user@Linux:~$ efibootmgr
BootCurrent: 0001
Timeout: 5 seconds
BootOrder: 0001,0000
Boot0000* Windows Boot Manager
Boot0001* ubuntu
BootFFFF*

user@Linux:~$ efibootmgr -v
BootCurrent: 0001
Timeout: 5 seconds
BootOrder: 0001,0000
Boot0000* Windows Boot Manager HD(1,GPT,16c3c9cc-cf0b-459f-b340-2fe990aaf614,0x800,0x32000)/File(\EFI\Microsoft\Boot\bootmgfw.efi)WINDOWS.........x...B.C.D.O.B.J.E.C.T.=.{.9.d.e.a.8.6.2.c.-.5.c.d.d.-.4.e.7.0.-.a.c.c.1.-.f.3.2.b.3.4.4.d.4.7.9.5.}...t................
Boot0001* ubuntu HD(1,GPT,16c3c9cc-cf0b-459f-b340-2fe990aaf614,0x800,0x32000)/File(\EFI\ubuntu\shimx64.efi)
BootFFFF* PciRoot(0x0)/Pci(0x1f,0x2)/Sata(0,0,0)/HD(1,GPT,16c3c9cc-cf0b-459f-b340-2fe990aaf614,0x800,0x32000)/File(\EFI\BOOT\BOOTX64.efi)


Mir scheint, dass das EFI dieses Laptops immer so tut, als wäre nur ein EFI-Booteintrag vorhanden.
Bitte warten ..
Mitglied: psy-tek
May 07, 2021, aktualisiert um 20:24 Uhr
efibootmgr:
"
-b --bootnum XXXX Zuweisen des Booteintrags, der mittels weiterer Optionen modifiziert werden soll (XXXX = der Hexwert des Eintrags)

-A --inactive De-Aktivieren eines Booteintrags

-a --active Aktivieren eines Booteintrags

-n --bootnext XXXX Einstellen des Bootloaders der beim nächsten Neustart genutzt werden soll (XXXX = der Hexwert des Eintrags) – Dieser Eintrag überschreibt die Bootreihenfolge einmalig, nach dem nächsten Start gilt wieder die Originaleinstellung.

BootXXXX*: Die verschiedenen Booteinträge (hier 6 Stück) – dabei bedeutet ein nachgestelltes *, dass der Bootloader als aktiv gekennzeichnet ist.
"
https://wiki.ubuntuusers.de/efibootmgr/



"
Experten-Info:

Bei einigen Rechner geschieht dabei folgendes: Die Firmware löscht den Windows-Eintrag, wenn dieser nicht an erster Stelle in der Bootreihenfolge steht. Dies beeinträchtigt den Start von Grub nicht. Sobald Windows startet, bemerkt es den fehlenden Eintrag im NVRAM, erstellt ihn neu und setzt ihn an die erste Stelle in der Bootreihenfolge. Dabei kommt es vor, dass der Ubuntu-Eintrag gelöscht wird. Wenn man den Windows-Booteintrag an erster Stelle belässt, aber auf inaktiv setzt, umgeht man das Problem.
"
https://wiki.ubuntuusers.de/EFI_Problembehebung/




Hab vorhin folgendes versucht:

user@Linux:~$ sudo efibootmgr -b 0000 -A
BootCurrent: 0001
Timeout: 5 seconds
BootOrder: 0001,0000
Boot0000 Windows Boot Manager
Boot0001* ubuntu
BootFFFF*

user@Linux:~$ sudo efibootmgr -n 0000
BootNext: 0000
BootCurrent: 0001
Timeout: 5 seconds
BootOrder: 0001,0000
Boot0000 Windows Boot Manager
Boot0001* ubuntu
BootFFFF*

user@Linux:~$ reboot

= es hat sich nichts an den Startvorgang verändert

Deshlab das Gleiche nochmal, mit aktivierten Windows UEFI Eintrag:


user@Linux:~$ efibootmgr
BootCurrent: 0001
Timeout: 5 seconds
BootOrder: 0001,0000
Boot0000 Windows Boot Manager
Boot0001* ubuntu
BootFFFF*
user@Linux:

user@Linux:~$ sudo efibootmgr -b 0000 -a
[sudo] Passwort für user:
BootCurrent: 0001
Timeout: 5 seconds
BootOrder: 0001,0000
Boot0000* Windows Boot Manager
Boot0001* ubuntu
BootFFFF*
user@Linux:~$

ser@Linux:~$ sudo efibootmgr -n 0000
BootNext: 0000
BootCurrent: 0001
Timeout: 5 seconds
BootOrder: 0001,0000
Boot0000* Windows Boot Manager
Boot0001* ubuntu
BootFFFF*


user@Linux:~$ reboot


= WhiteScreenOfDeath

- hard-reset

= Ubuntu startet wieder.

Ich bin mit meinen Latein am Ende.
Bitte warten ..
Mitglied: Joachim.h
May 10, 2021 um 15:24 Uhr
Hier gibt es viele Fragen
1. Bei Deinem Laptop gibt es ein 64 Bit oder 32 Bit EFI? Scheinbar nur ein vorgetäuschtes EFI deshalb wirst Du kaum eine Lösung
finden. Interessant wäre gewesen, wenn auf dem anderem PC die Partitionen nicht nur vorhanden sondern auch gestartet wären..
bei vielen ist nur ein 32 Bit Efi drauf und man kann auch nur 32 Bit Systeme installieren .
Deine Bootmanager Einträge sind kein EFI, sondern Grub und auch hier habe ich Zweifel an der Richtigkeit.
Es gibt noch eine Möglichkeit, falls Du einen 2. Datenträger einbauen kannst oder auch Flash oder USB nutzen.
1. Ubuntu normal installieren.
2. Festplatte ausbauen und Windows auf Speicher 2 installieren
Festplatte wieder anschließen und im Bios einstellen z.B: booten von USB an 1.Stelle - Platte von 2. Stelle.
wenn Du jetzt den USB Stick eingesteckt hast bootet Windows und wenn nicht dann Ubuntu.
Falls Du nicht weist wie man Windows auf USB oder Flash installiert dann gebe ich Dir eine Anleitung.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
May 10, 2021 um 15:27 Uhr
Zitat von @Joachim.h:

Hier gibt es viele Fragen

die sich erübrigen würden, wenn man genauer liest:

Das ist ein Macbook Pro (Siehe Überschrift). Den gibt es nur mit "echtem" EFI. Und MacOS X ist schon seit einigen Generationen 64-bittig. Von daher ist da keine Einschränkung auf 32 bit zu erwarten. :-) face-smile

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Joachim.h
May 10, 2021 um 15:38 Uhr
Stimmt, ich habe erst später den korrekten Booteintrag gelesen und da stand x64, trotzdem scheint Linux den Windows Bootlader zu überschreiben, sonst müsste es ja 2 Booteinträge geben..
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Data privacy
FAX ist nicht mehr Datenschutzkonform
brammer1 day agoInformationData privacy49 Comments

Hallo, jetzt sollte es jeder begreifen FAX ist nicht mehr Datenschutzkonform brammer

Humor (lol)
Na, kann euer Toaster auch schon WLAN?
ITlerin9523 hours agoGeneralHumor (lol)16 Comments

Also ich frag mich ja selbst echt oft, ob wirkliche alle technischen Neuerungen auch wirklich notwendig sind. Hintergrund ist, ich brauch einen neuen Toaster. ...

Exchange Server
Exchange 2019 als VM?
Mr.Vain1 day agoQuestionExchange Server9 Comments

Hallo zusammen, wir nutzen derzeit Exchange 2013 mit allen Rollen auf einem physischen Server (Ca. 260 Postfächer, Server 2012R2, Xeon E-2603v3 6Core, 16GB RAM, ...

Windows Update
Keine Updates zum Mai-Patchday über WSUS?
solved Coreknabe23 hours agoQuestionWindows Update12 Comments

Moin, wir laden über unseren WSUS die Windows Updates herunter (Server 2012R2). Jetzt stelle ich gerade verwundert fest, dass es Stand jetzt (19:45 Uhr) ...

Exchange Server
Sicherheitsupdates für Exchange Server 11. Mai 2021
kgborn23 hours agoInformationExchange Server4 Comments

Sicherheitsupdates für Exchange Server 11. Mai 2021 Technet-Beitrag Meine Zusammenstellung: Sicherheitsupdates (KB5003435) für Microsoft Exchange Server (11. Mai 2021)

Networking Basics
Statische Route auf UTM
solved Ex0r2k1611 hours agoQuestionNetworking Basics30 Comments

Moin! Ich habe an meiner Sophos UTM an einem physischen Interface einen Switch angeschlossen. Dieser läuft im Netz 10.1.1.0/24. Ich kann von meinem aktuellen ...

Exchange Server
Office 365 ohne lokalen Exchange
RicoPausB1 day agoQuestionExchange Server8 Comments

Moin zusammen wir sind erst vor kurzem ins Office 365 eingestiegen und hatten vorher auch keinen Exchange Server im Einsatz. Ein Hybrid-Setup liegt also ...

SAN, NAS, DAS
Synology-NAS DS1813+: Lebensdauer des Gerätes?
Ormenson1 day agoQuestionSAN, NAS, DAS10 Comments

Hallo Forum! In unserer Firma nutzen wir ein Synology NAS DS1813+ als zentraler Datenspeicherort. Konfiguriert ist er als RAID mit Ausfallsicherheit einer Platte. Die ...