Regierung testet Einsatz von Microsoft Azure-Cloud für die Bundescloud

Mitglied: Visucius

Visucius (Level 2) - Jetzt verbinden

Apr 14, 2021, aktualisiert 13:15 Uhr, 2686 Aufrufe, 34 Kommentare, 5 Danke

LÄUFT!

Deutschland will Microsoft für die Bundescloud testen

Ich hätts ja beinahe unter dem Topic "Humor" veröffentlicht. Aber der 1. April ist ja durch ;-) face-wink

Man, was musste ich mir letztes Jahr noch anhören, weil womöglich Daten im 365-Sharepoint landen könnten ... Und wie ich verklagt werde, sollte mal die Kundenliste von MS365 geleaked werden. Muss man sich mal vorstellen: 16 Datenschutzbeauftragte, die seit Jahren "sowas von Druck machen" ... und jetzt das!

Ein Glück, dass "Digitalisierung" seit mind. 3 Wahlperioden erst "Cheffinensache" war, bis sie das Elend "deligiert" hat!

Einmal mit Profis ... und so ;-) face-wink
34 Kommentare
Mitglied: chgorges
Apr 14, 2021 um 11:13 Uhr
Was für eine Schande, wenn man bedenkt, dass man bei Univention schon ein fertiges Konzept auf Lager hat, was min. RC-Status hat.
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
Apr 14, 2021, aktualisiert um 11:44 Uhr
Eigentlich habe ich nach München aufgegeben und der letzte Todesstoß war dann, als die Rahmenverträge zwischen MS und den (auch) bayerischen Schulen bekannt wurden.

Ich habe nie verstanden, warum es ein angebliches 1. Welt-Land und selbsternannte Industrienation nicht hinbekommt, ein bundeseigenes, linuxbasiertes und modulares Verwaltungssystem mit entsprechendem Cloud-Anbindung aufzustellen. Die Verwaltungs-Strukturen sind doch in allen Städten, LKRs weitgehend gleich. Mindestens mal innerhalb der Bundesländer.

Das gleiche Trauerspiel bei den Schulen.

Alleine das Geld, welches Bund und Länder an MS überweisen ... damit könnte man in der Linux-Welt Berge versetzen – womöglich noch für einheimische Arbeitsplätze. Dabei bin ich noch nicht mal "Linuxfan".

Aber ich habe den Laden hier eh abgeschrieben. Du kannst ja hier jedes Thema anfassen und greifst ausnahmslos in die Sch.... Und die Entschuldigungen sind immer die selben:

a) Wir sind föderal - d.h. wir bekommen ganz individuell nix gebacken
b) sollten wir lieber gleich in der EU vergraben
c) es gibt (immer noch) Länder, wo es noch schlechter läuft

Aber Hauptsache, ihr wählt nix falsches. Dafür geben wir Euer Geld aus und erhöhen uns schon mal die Diäten.
Bitte warten ..
Mitglied: Franz-Josef-II
Apr 14, 2021, aktualisiert um 11:39 Uhr
Zitat von @Visucius:
Ich habe nie verstanden, warum es ein angebliches 1. Welt-Land und selbsternannte Industrienation nicht hinbekommt, ein bundeseigenes linuxbasiertes modulares Verwaltungssystem mit entsprechendem Cloud-Anbindung aufzustellen. Die Verwaltungs-Strukturen sind doch in allen Städten, LKRs weitgehend gleich. Mindestens mal innerhalb der Bundesländer.

Das gleiche Trauerspiel bei den Schulen.


Warum? Ganz einfach: Jede Gemeinde und jede Stadt IST unterschiedlich und hat komplett andere Bedürfnisse ...... die kann nur das (einheitliche 😊 ) Microsoftsystem bedienen 🤣

Wenn Du sagst, daß Du die gleichen Bedürfnisse hast, wie Deine Nachbargemeinde oder -stadt, dann kommt jemand daher und legt die IT mit deren IT zusammen.
Positiv: Die könnten dann doch glatt den Level der IT gewaltig erhöhen
Negativ: Das könnte doch Schule machen ...... auch andere Bereiche könnte man zusammenlegen ...... wäre ja nicht tragisch, nur irgendwann käme man drauf daß so mancher (=viele) Bürgermeister unnötig sind ..... und DAS MUSS verhindert werden.

Wir leben im IT-Zeitalter, die Postkutschen wurden schon vor längerer Zeit ..... eingemottet 😂 nur das darf keiner erfahren 😂
Bitte warten ..
Mitglied: chgorges
Apr 14, 2021 um 11:59 Uhr
Zitat von @Visucius:
Das gleiche Trauerspiel bei den Schulen.

Eben nicht, schaut euch mal an, was Univention u. A. in Fulda, Kassel, Hameln, Wolfsburg (https://portal.wobila.de/univention/portal/) etc. hochgezogen hat, das ist schon die Lösung.

Da läuft alles mit SSO und ist voll durchkonfiguriert. Man merkt nichtmal mehr, dass da Linux drunter ist.

Das Gleiche kann man für Stadtverwaltungen hochziehen, Tools sind schon alle da, man muss nur wollen.

München ist kein Vergleich, die haben alles falsch gemacht und alle Fettnäpfchen mitgenommen, was nur ging.
Bitte warten ..
Mitglied: tagol.de
Apr 14, 2021, aktualisiert um 12:06 Uhr
Zitat von @Visucius:
c) es gibt (immer noch) Länder, wo es noch schlechter läuft

Ich sehe es Positiv: Wir sparen uns den 3. Weltkrieg.
Ein Windows Update, das an einem bestimmten Tag alle System lahm legt...
-> Somit ist Deutschland/EU handlungsunfähig!

Die Bundeswehr kann nicht mehr auf Ihren Notfallplan zugreifen, da dieser in der Cloud liegt.
Einzige Möglichkeit wäre noch Google danach zu fragen :) face-smile

Im Ernst:
Die sprechen von DSGVO und alle Firmen geben Million dafür aus Ihren Daten sicher und nach DSGVO zu speichern.

Was machen unsere Politiker? Nehmen dazu eine USA Firma? DSGVO?
Gibt es in Deutschland keinen Anbieter, den man unterstützen könnte?
-> Doch das gibt es!!!
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
Apr 14, 2021 um 12:17 Uhr
Zitat von @tagol.de:
Gibt es in Deutschland keinen Anbieter, den man unterstützen könnte?
-> Doch das gibt es!!!

Ich hätte vor einigen Jahren ja sogar noch Verständnis gehabt, sie hätten bei SAP angefragt. Alles liegt näher, als ein closed System aus einem Fremdstaat für das ich auch noch nen Haufen Geld zahlen muss und das - seien wir ehrlich - auch nicht auf "Behörden- bzw. Länderverwaltung" ausgelegt ist. D.h. auf diese Systembasis muss ich noch Zusatzsoftware kaufen und aufbauen.

VG
Bitte warten ..
Mitglied: Franz-Josef-II
Apr 14, 2021 um 12:32 Uhr
Zitat von @Visucius:
..... und das - seien wir ehrlich - auch nicht auf "Behörden- bzw. Länderverwaltung" ausgelegt ist. D.h. auf diese Systembasis muss ich noch Zusatzsoftware kaufen und aufbauen.


Darf man fragen woher diese Information stammt? Diesen Punkt würde ich (als einen der wenigen) zugunsten von Microsoft sehen. Die sind in den USA ganz dick drinnen, egal ob Verwaltung, Heer oder sonstwas. Das "Problem", daß jede Stadt ein eigenes, inkompatibles "System" hat ..... das hätte auch jede Lösung.
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
Apr 14, 2021 um 12:34 Uhr
Ehrlich gesagt ... ich sehe da ein unübersichtliches Sammelsurium von Anbietern/Herstellern/Modulnamen.

Aber Hauptsache, es funktioniert und die User sind glücklich! Nur halt irgendwo in der Pampa von Hessen und Niedersachsen eine (funktionierende) Insellösung?! Von Bundesland-weit sind wir da vermutlich noch etwas entfernt?!
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
Apr 14, 2021, aktualisiert um 12:42 Uhr
Zitat von @Franz-Josef-II:

Darf man fragen woher diese Information stammt? Diesen Punkt würde ich (als einen der wenigen) zugunsten von Microsoft sehen. Die sind in den USA ganz dick drinnen, egal ob Verwaltung, Heer oder sonstwas. Das "Problem", daß jede Stadt ein eigenes, inkompatibles "System" hat ..... das hätte auch jede Lösung.
Ich habe einfach mal unberstellt, dass man ne Geburtenregister, nen Aufgebot, die Gewerbesteuer und die KFZ-Zulassung nicht mit Word und Excel managed. Und selbst das wäre ja schon ein kostenpflichtiges "Zusatzmodul" zum Windows-Betriebssystem! Und auch der Windows-Enterprise-Server macht das wohl nur, wenn ne kostenpflichtige Datenbank draufgepflanzt wird?!

Aber vielleicht habe ich da ne falsche Vorstellung ;-) face-wink
Bitte warten ..
Mitglied: max
Apr 14, 2021, aktualisiert um 12:46 Uhr
Das ist wirklich eine Frechheit unserer aktuellen Regierung:

Die Entwicklung einer eigenen Cloud-Lösung wäre ein Meilenstein auf dem Weg zu mehr digitaler Souveränität gewesen", sagte der Bundestagsabgeordnete. Dass wieder Dienste von Microsoft in Betracht gezogen werden, zeuge von der Unfähigkeit der Bundesregierung, "IT-Projekte selbstständig managen und umsetzen zu können"

Evtl. liegt es auch daran, dass das Microsoft Hauptquartier in München direkt neben dem Bereich "CSU Kampagne" liegt (Luftlinie ca. 50m). Das ist mal ein "kurzer" Dienstweg.

bildschirmfoto 2021-04-14 um 12.45.18 pm - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Das zusätzlich die zwei CDU/CSU Chefs sich in den aktuellen Zeiten von Corona um einen Posten streiten, den sie hoffentlich niemals bekommen, macht die Sache nur noch ärgerlicher und beschämend.

Gruß
max
Bitte warten ..
Mitglied: Franz-Josef-II
Apr 14, 2021 um 12:44 Uhr
Zitat von @Visucius:
Ich habe einfach mal unberstellt, dass man ne Geburtenregister, nen Aufgebot, die Gewerbesteuer und die KFZ-Zulassung nicht mit Word und Excel managed. Und selbst das wäre ja schon ein kostenpflichtiges "Zusatzmodul" zum Windows-Betriebssystem!

.... und meine Vorstellung ist, daß es die Programme bereits gibt 😊 ...... und die größte Gefahr ist, daß die Datenablage in der "Klaut" liegt, unverschlüsselt natürlich ...... damits die Amis ein bißchen einfacher haben .... sind ja Freunde und die Guten 😂
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
Apr 14, 2021, aktualisiert um 13:42 Uhr
Zitat von @max:

Evtl. liegt es auch daran, dass das Microsoft Hauptquartier in München direkt neben dem CDU Hauptquartier liegt (Luftlinie ca. 50m). Das ist mal ein "kurzer" Dienstweg.

Das zusätzlich die zwei CDU Chefs sich in den aktuellen Zeiten von Corona um einen Posten streiten, den sie hoffentlich niemals bekommen, macht die Sache nur noch ärgerlicher und beschämend.

Gruß
max
Wäre - als Ex-Münchner - eher überrascht, wenn es in München ein CDU-Hauptquartier gäbe. Und ganz ehrlich: Der Umzug aus dem nördlichen Umland in die Stadt (Gewerbesteuer) erfolgte pünktlich nachdem der (neue) SPD-Bürgermeister das Linux-Projekt beerdigte.

Allesamt rein in den Sack - und dann kräftig druff. Erwischt immer den "richtigen" ;-) face-wink
Bitte warten ..
Mitglied: Franz-Josef-II
Apr 14, 2021, aktualisiert um 13:42 Uhr
Zitat von @max:
Evtl. liegt es auch daran, dass das Microsoft Hauptquartier in München direkt neben dem CDU Hauptquartier liegt (Luftlinie ca. 50m). Das ist mal ein "kurzer" Dienstweg.


Ich denke, daß dies KEIN CDU/CSU Problem ist ..... und auch Deutschland etwas zu klein ist. Hier gehört eine EU-weite Lösung her ...... und keine 28 ähhh 27 Lösungen.

Einmal wäre das Konstrukt EU brauchbar ..... wenn da die Praxis nicht wäre 😂
Bitte warten ..
Mitglied: max
Apr 14, 2021, aktualisiert um 13:07 Uhr
@Visucius,

LiMux wurde in München vom Stadtrat mit den Stimmen der Regierungsfraktionen von SPD und CSU gekippt. Nicht, dass du da was durcheinander bringst.

... wenn es in München ein CDU-Hauptquartier gäbe

Was für eine Wortklauberei.

Schaue es dir mal an: CSU-Bereich Kampagne. Ziemlich groß und beeindruckend.

Für mich, der nicht in Bayern lebt, ist CDU/CSU gleich (egal).

Allesamt rein in den Sack - und dann kräftig druff. Erwischt immer den "richtigen"

sagt gerade der richtige.

Gruß
max
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
Apr 14, 2021 um 13:54 Uhr
Naja, der Hinweis auf SPD ist in dem Fall nicht unwichtig. Schließlich hat der langjährige (und über die Fraktionsgrenzen hinweg) sehr beliebte SPD-Vorgänger (Uhde), das Limux-Projekt (ich meine mit den Grünen zusammen) initiiert.
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
Apr 14, 2021, aktualisiert um 13:55 Uhr
@admin:

Ich bin schon "groß" und wenn ich formuliere denke ich mir was dabei. Wenn Ihr also anderer Leute Texte "redigiert", dann bitte nen kurzer Hinweis. ;-) face-wink
Bitte warten ..
Mitglied: Frank
Apr 14, 2021, aktualisiert um 14:28 Uhr
ok,

"kurzer Hinweis!"

Titel: ungenau und Aussage schwer zu verstehen
Text: beleidigend

Daher geändert.

;-) face-wink
Bitte warten ..
Mitglied: Bosnigel
Apr 14, 2021 um 17:28 Uhr
Ich habe nie verstanden, warum es ein angebliches 1. Welt-Land und selbsternannte Industrienation nicht hinbekommt, ein bundeseigenes, linuxbasiertes und modulares Verwaltungssystem mit entsprechendem Cloud-Anbindung aufzustellen. Die Verwaltungs-Strukturen sind doch in allen Städten, LKRs weitgehend gleich. Mindestens mal innerhalb der Bundesländer.


Das ist ganz einfach. Die Mitarbeiter in diesen Verwaltungen sind schlicht und ergreifend zu dämlich über den Tellerand hinaus zu denken und zu handeln. Wenn die nicht für ihre 0815 E-Mail Outlook vorfinden, dann kollabieren die.
Natürlich nicht alle.

Mir hat mal eine ehemalige Beamtin gesagt:
"ALLES was über Beamte so in der Öffentlichkeit gemunkelt wird ist wahr oder wird noch übertroffen."

Nein für dieses Land habe ich keine positiven Wörter mehr über.
Aber Oma Käthe braucht ein VPN damit sie ihre Bilder der Enkel anschauen kann und der böse Nachbar, der schon immer Ungutes im Schilde führte, sich nicht überall einhacken kann (der aber in Wirklichkeit damit überfordert ist seinen Rechner zu starten).
Nur noch Bekloppte in diesem Land.
Bitte warten ..
Mitglied: Melvin.van.Horne
Apr 15, 2021 um 00:04 Uhr
Hallo,

deine Einflussmöglichkeiten auf die IT in der Verwaltung sind genau so groß, wie die von 99,9 % der dort tätigen dämlichen Mitarbeiter. Warum also änderst Du nicht etwas an den Zuständen dort ?

Zumindest ein Tip für meine Tochter sollte drin sein. Sie hat ihre Ausbildung in einer Verwaltung gemacht die Lotus Notes einsetzt. Danach ist sie in den Sozialdienst einer Verwaltung gekommen, die Outlook benutzen. Sie kommt damit gut zurecht, möchte aber nun über den Tellerrand hinaus denken und handeln. Als dämliche Mitarbeiterin braucht sie da natürlich Hilfe vom Profi in diesen Dingen. Da kommst Du ins Spiel. Was genau sollte sie tun?

Überhaupt Outlook! Wie kann man nur? In der freien Wirtschaft sieht das alles ganz anders aus. Da gibt es sowas wie Outlook oder Azure überhaupt nicht. Und das man hier im Forum so viele Fragen und so viel Expertise zu den Themen Windows, Azure, Outlook vorfindet, liegt nur an den Verwaltungen. Aus der freien Wirtschaft wo jeder Administrator über volle Handlungsfreiheit und unbegrenzte Budgets verfügt, ist da keiner unterwegs.

Spaß beiseite. Das man in Azure die Lösung für die "Bundescloud" sucht, ist für mich ein Trauerspiel. Aber das nun als Anlass zu nehmen mal wieder seine Vorurteile Gassi zu führen und die Klischeetrompete zu blasen, ist auch zumindest fragwürdig.
Bitte warten ..
Mitglied: Franz-Josef-II
Apr 15, 2021, aktualisiert um 07:32 Uhr
Zitat von @Melvin.van.Horne:
beiseite. Das man in Azure die Lösung für die "Bundescloud" sucht, ist für mich ein Trauerspiel. Aber das nun als Anlass zu nehmen mal wieder seine Vorurteile Gassi zu führen und die Klischeetrompete zu blasen, ist auch zumindest fragwürdig.


Ich behaupte sogar, daß 99% der Entscheidungen nicht von dem Verwaltungspersonal sondern von der "Geschäftsführung" (= Politikern) gefällt werden ..... und die wurden (auch) vom Bosnigel gewählt 😊


Habe ich eigentlich schon erwähnt, daß hier die "Gesamt-EU" gefordert wäre? Achso Gurkenkrümmungen sind ja wichtiger 😂 sehe ich ja ein 😂

Ernsthaft: Hier ist (höchstwahrscheinlich) der Konkurrenz- und Machtkampf zwischen den Staaten um einiges größer als zu den USA, daher wirds nix werden 😒
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
Apr 15, 2021 um 07:42 Uhr
Moin...
Univention ist ja gut und schön, aus meiner sicht aber nicht besser als MS! was soll daran besser sein, der Preis? dann wartet mal ab!
und wohin mit den Daten?... am besten noch in die google cloud! :-) face-smile
wer sagt das Univention Fehlerfrei und sicher ist?
eigentlich habe doch alle seit jahren ein Problem, das MS viel geld verdient, und ein quasi ein monopol hat! na und, würde ich auch so machen.
nicht MS war und ist das problem, sondern der käufer!
und das ganze gelaber über datenschutz geht mitr eh auf den zeiger.... MS verkauft seine Dienste in der Cloud nach den regeln der DSGVO!
bis ein Deutsches Gericht darüber anders entschieden hat, ist das auch so!

wenn jede 3-4 Frage bei administrator.de mit einer DSGVO Diskussion endet, frage ich mich eh, ob ihr nicht mehr alle schweine im rennen habt!

Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
Apr 15, 2021 um 07:47 Uhr
moin...
Zitat von @Franz-Josef-II:

Zitat von @Melvin.van.Horne:

Habe ich eigentlich schon erwähnt, daß hier die "Gesamt-EU" gefordert wäre? Achso Gurkenkrümmungen sind ja wichtiger 😂 sehe ich ja ein 😂
besser nicht... die EU würde eine Komission bilden, und ca. 500 millionen euro für die Namensfindung verbrauchen....
aber nun ja.. bald sind wahlen, und die alten politiker müssen ja auch zukünftig wohin... :-) face-smile

Ernsthaft: Hier ist (höchstwahrscheinlich) der Konkurrenz- und Machtkampf zwischen den Staaten um einiges größer als zu den USA, daher wirds nix werden 😒
das wird es sein...


Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Franz-Josef-II
Apr 15, 2021, aktualisiert um 08:05 Uhr
Zitat von @Vision2015:
nicht MS war und ist das problem, sondern der käufer!

Wenn es nur einen Anbieter gibt, dann kannst als Käufer ...... nicht zur Konkurrenz gehen 😊

Zitat von @Vision2015:
und das ganze gelaber über datenschutz geht mitr eh auf den zeiger.... MS verkauft seine Dienste in der Cloud nach den regeln der DSGVO!

Das glaube ich jetzt nicht, US-Firma = US-Gesetze.
Mein Rechtskundelehrer hatte immer folgendes Beispiel: Örtlicher und sachlicher Geltungsbereich. Verwaltungsrecht gilt nur innerhalb des Staatsgebiets (fährst du in XY zu schnell, keine Strafe zuhause) Strafrecht gilt für Staatsbürger weltweit (Bringst in Afrika den Diktator um und bist dort ein Volksheld, du kommst nachhause und hast eine Mordanklage und es wird nach UNSEREM Recht geurteilt)

Zitat von @Vision2015:
bis ein Deutsches Gericht darüber anders entschieden hat, ist das auch so!

Problem der Beweisführung 😊 Wenn Du mir mein Fahrrad stiehlst ..... und es wird bei Dir im Keller gefunden ..... vermisse einmal eine Datei und finde sie auf einem Server ..... großes Problem


Aber das ist alles eine andere Geschichte.

Zitat von @Vision2015:
besser nicht... die EU würde eine Komission bilden, und ca. 500 millionen euro für die Namensfindung verbrauchen....
aber nun ja.. bald sind wahlen, und die alten politiker müssen ja auch zukünftig wohin... :-) face-smile face-smile

Die Politiker brauchen "nur" gescheite Rahmenbedingungen für die Firmen machen. So frei wie möglich, um den Ansporn für die "Chefs" zu haben und so sozial wie nötig um die, die nicht können nicht zu "verlieren" ...... diesen Spagat schaffens nicht, wollens auch nicht 😒

Die USA sind ein Staat .... die EU sind 27 Interessen ........
Bitte warten ..
Mitglied: Bosnigel
Apr 15, 2021 um 08:26 Uhr
Ich behaupte sogar, daß 99% der Entscheidungen nicht von dem Verwaltungspersonal sondern von der "Geschäftsführung" (= Politikern) gefällt werden ..... und die wurden (auch) vom Bosnigel gewählt 😊


Äh - nein!
Ich gebe meine Stimme grundsätzlich ungültig ab.

Das Ganze DSGVO vs. Azure ist doch nur die Spitze des Eisberges.

Außerdem sind das keine Vorurteile, sondern Erfahrungen aus 17 Jahren IT-Dienstleister.
Und in der Kundschaft ist wirklich alles vertreten. Aber die schlimmsten sind Beamte und dort im speziellen Lehrer.
Das schöne an Lehrern ist, sie sind wie Veganer.
Sie sagen dir ungefragt spätestens nach fünf Minuten das sie Dies oder Jenes sind.
Dann hat man auf einmal einen Terminkalender der mindestens zwei Monate ausgebucht ist.
Bitte warten ..
Mitglied: Franz-Josef-II
Apr 15, 2021 um 08:46 Uhr
Zitat von @Bosnigel:
Äh - nein!
Ich gebe meine Stimme grundsätzlich ungültig ab.

..... somit sagst Du, daß es Dir *piep*egal ist, wer über Dich bestimmt, also reg Dich nicht auf.


Zitat von @Bosnigel:
Und in der Kundschaft ist wirklich alles vertreten. Aber die schlimmsten sind Beamte und dort im speziellen Lehrer.

Ich habe auch mit Lehrern zum tun .... und andere Erfahrungen 😊 gut alles vertreten von bis, genauso wie in anderen Berufsgruppen. Allerdings nicht in Deutschland .... könnte das der Unterschied sein? 🤣
Bitte warten ..
Mitglied: Bosnigel
Apr 15, 2021, aktualisiert um 09:06 Uhr
Ich habe auch mit Lehrern zum tun .... und andere Erfahrungen 😊 gut alles vertreten von bis, genauso wie in anderen Berufsgruppen. Allerdings nicht in Deutschland .... könnte das der Unterschied sein? 🤣

Jupp. Oder Du denkst genau so wirr ;-) face-wink
Ich hatte da schon so einiges wie z.B.:

"Ich zahle erst wenn ich mich an das Gerät gewöhnt habe"

oder (kurz vor Einführung von IBAN)
"Man kann ohne IBAN nicht überweisen" - Komischerweise habe das die Anderen vorher über Jahre auch schon geschafft.

Als Buchtipp:
Eine Reise durch das Land der Bekloppten und Bescheuerten

Vielleicht sollte ich selber mal ein Buch schreiben.
Titel: "IT-Dienstleister oder wie man zum Alkoholiker wird"

Mittlerweile aber eher: "IT-Dienstleister oder wie man zum Misanthropen wird"

Zugegeben nicht sehr einfallsreiche Titel. Aber es beschreibt es eigentlich sehr gut.

Nur wird sich das Buch nicht gut verkaufen. Die Leute die die Situation kennen würden sich nur ein Buch kaufen um ihre eigenen Beobachtungen zu bestätigen - was nicht sehr rationell ist. Die Anderen, um die sich das Buch dreht, sind damit beschäftigt ihren geistigen Horizont in Fußballfelder umzurechnen oder im Kreisverkehr in Fahrtrichtung zu blinken.
Bitte warten ..
Mitglied: Franz-Josef-II
Apr 15, 2021 um 09:24 Uhr
Zitat von @Bosnigel:
"Ich zahle erst wenn ich mich an das Gerät gewöhnt habe"

Wenn er die Verzugszinsen auch zahlt ..... 😊

Zitat von @Bosnigel:
oder (kurz vor Einführung von IBAN)
"Man kann ohne IBAN nicht überweisen" - Komischerweise habe das die Anderen vorher über Jahre auch schon geschafft.

Ich sags ja ..... Deutschland 😂


..... und zum "Wählerverhalten" hast (natürlich) nix zum sagen? 🤣
Bitte warten ..
Mitglied: Bosnigel
Apr 15, 2021 um 09:29 Uhr


..... und zum "Wählerverhalten" hast (natürlich) nix zum sagen? 🤣

Meins?
Nö is ja geheim :-) face-smile
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
Apr 15, 2021, aktualisiert um 12:56 Uhr
Weils gerade von Fefe veröffentlicht wurde und wir ja hier "unter uns sind":

http://blog.fefe.de/?ts=9e86c32a

Wir können ja mal gemeinsam nachforschen, welche Politiker/Minister noch im Amt sind obwohl sie ganz offenbar nicht verfassungskonform(!) agieren. D.h. im Allgemeinen, dass sie Gesetze "durchboxten", welche häufig/meist schon von den bundestagseigenen rechtlichen Prüfern kritisch beurteilt wurden. Und die vielen Lehrer und Juristen im Plenarsaal stimmten, wie ich ja hier lernen durfte - fernab jedes Koalitionszwangs, in jedem einzelnen Fall auch "alleine mit ihrem Gewissen ab" (Grüße @firefly) ;-) face-wink

imho(!) auch ne Art "Verfassungsfeindlichkeit"
Bitte warten ..
Mitglied: Bosnigel
Apr 15, 2021 um 13:03 Uhr

Wir können ja mal gemeinsam nachforschen, welche Politiker/Minister noch im Amt sind obwohl sie ganz offenbar nicht verfassungskonform(!) agieren. D.h. im Allgemeinen, dass sie Gesetze "durchboxten", welche häufig/meist schon von den bundestagseigenen rechtlichen Prüfern kritisch beurteilt wurden.

Sowas wie der Mietendeckel der gerade gekippt wurde?
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
Apr 15, 2021 um 13:07 Uhr
Vorsicht:

a) Bundesgesetze haben nix mit dem Dunstkreis dieses ominösen Berliner Senats zu tun.

b) Der Mietendeckel ist ja nicht "per se" gekippt worden. Gekippt wurde nur der Berliner Sonderweg, obwohl es sich dabei um eine "Bundessache" handelt. So wie ich das sehe, könnte da nach der Bundestagswahl - je nach Koalitionsbündnissen - durchaus noch(mal) Bewegung reinkommen.

VG
Bitte warten ..
Mitglied: Franz-Josef-II
Apr 15, 2021 um 13:09 Uhr
Zitat von @Visucius:
Wir können ja mal gemeinsam nachforschen, welche Politiker/Minister noch im Amt sind obwohl sie ganz offenbar nicht verfassungskonform(!) agieren. D.h. im Allgemeinen, dass sie Gesetze "durchboxten", welche häufig/meist schon von den bundestagseigenen rechtlichen Prüfern kritisch beurteilt wurden.

Kein einziger "Hendldieb" kann sich auf ein "ich habe ja nicht gewußt, daß das mitnehmen von fremden Hendln verboten ist" ausreden, Politiker haben da einen "Dummenbonus", sind nicht für das verwantwortlich was sie tun 😊 In jeder Partei gibts solche und solche, somit ist es (aus der Sicht) egal, wen man wählt 😒

Zitat von @Visucius:
Und die vielen Lehrer und Juristen im Plenarsaal stimmten, wie ich ja hier lernen durfte - fernab jedes Koalitionszwangs, in jedem einzelnen Fall auch "alleine mit ihrem Gewissen ab" (Grüße @firefly) ;-) face-wink

Natürlich, natürlich, was hast denn sonst geglaubt? 🤣

Zitat von @Visucius:
imho(!) auch ne Art "Verfassungsfeindlichkeit"

Zumindest eine Ignoranz. Interesant wäre warum solche Gesetze durchgedrückt werden. Wen nutzts? Dem Politiker ... eher weniger, zumindest der Wähler wendet sich ab.
Bitte warten ..
Mitglied: Bosnigel
Apr 15, 2021 um 13:12 Uhr
Ah ok. Zu allgemein gedacht.
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Data privacy
FAX ist nicht mehr Datenschutzkonform
brammer1 day agoInformationData privacy47 Comments

Hallo, jetzt sollte es jeder begreifen FAX ist nicht mehr Datenschutzkonform brammer

Humor (lol)
Na, kann euer Toaster auch schon WLAN?
ITlerin9521 hours agoGeneralHumor (lol)16 Comments

Also ich frag mich ja selbst echt oft, ob wirkliche alle technischen Neuerungen auch wirklich notwendig sind. Hintergrund ist, ich brauch einen neuen Toaster. ...

Exchange Server
Exchange 2019 als VM?
Mr.Vain1 day agoQuestionExchange Server9 Comments

Hallo zusammen, wir nutzen derzeit Exchange 2013 mit allen Rollen auf einem physischen Server (Ca. 260 Postfächer, Server 2012R2, Xeon E-2603v3 6Core, 16GB RAM, ...

Windows Update
Keine Updates zum Mai-Patchday über WSUS?
solved Coreknabe22 hours agoQuestionWindows Update12 Comments

Moin, wir laden über unseren WSUS die Windows Updates herunter (Server 2012R2). Jetzt stelle ich gerade verwundert fest, dass es Stand jetzt (19:45 Uhr) ...

Networking Basics
Statische Route auf UTM
solved Ex0r2k1610 hours agoQuestionNetworking Basics30 Comments

Moin! Ich habe an meiner Sophos UTM an einem physischen Interface einen Switch angeschlossen. Dieser läuft im Netz 10.1.1.0/24. Ich kann von meinem aktuellen ...

Exchange Server
Sicherheitsupdates für Exchange Server 11. Mai 2021
kgborn22 hours agoInformationExchange Server4 Comments

Sicherheitsupdates für Exchange Server 11. Mai 2021 Technet-Beitrag Meine Zusammenstellung: Sicherheitsupdates (KB5003435) für Microsoft Exchange Server (11. Mai 2021)

Firewall
Firewallregeln
doubleo1 day agoQuestionFirewall6 Comments

Hallo Zusammen, ich habe noch Schwierigkeiten in der Umsetzung von den Accesslists auf einem Cisco Switch SG3501X. Ich möchte an folgendem Beispiel Setup gerne ...

Exchange Server
Office 365 ohne lokalen Exchange
RicoPausB1 day agoQuestionExchange Server8 Comments

Moin zusammen wir sind erst vor kurzem ins Office 365 eingestiegen und hatten vorher auch keinen Exchange Server im Einsatz. Ein Hybrid-Setup liegt also ...