• Mitglied: altmetaller
    Vor 1 minute von altmetaller
    Hallo,

    höchst merkwürdig. Ich habe mal testweise auf einen anderen SMTP-Server geschwenkt - vielleicht klappt es ja jetzt.

    Gruß,
    Jörg
  • Mitglied: AN34Mem
    Vor 4 minutes von AN34Mem
    Zitat von window:

    Zitat von AN34Mem:
    Warum funktioniert das mit Linux und nicht mit Windows?
    Geht auch unter Windows, hier getestet ...
    Unter Windows 3.1?
    Ich kann nur sagen, dass die Meldungen unter Win 10, 20H2 (clean - scheint aber betrunken zu sein) auftreten.
    Vielleicht fehlt einfach H²O.

    Du zeigst uns ja gar nicht was tatsächlich in deinem Ordner so liegt, da kannst du uns also viel erzählen wenn der Tag lang ist 😜.
    Da haben schon ganz andere Leute einen Blick drauf 😜, aber die Hüllen sich in Schweigen.

    Aber wie schon gesagt bei unbekannten Variableninhalten
    und den Filesystem CMDLets immer -LiteralPath verwenden! Dann brauchst du das hier erst gar nicht und fang bloß nicht mit irgendwelchen Replacements an das ist Bullshit.
    Die Erklärungen dazu findest du ausführlich oben.

    Vielleicht kommt mir die Lösung im Traum, und Bill erzählt mir was.

    Danke für dein Test!
  • Mitglied: tikayevent
    Vor 10 minutes von tikayevent
    Antwort auf die Frage: WLAN-USB Adapter mit 802.1q (1)
    WLAN kann kein VLAN.
  • Mitglied: ELindemann
    Vor 45 minutes von ELindemann
    New question: WLAN-USB Adapter mit 802.1q (1)
    Hallo @all,

    ich suche fuer eine Win10P Maschine, die im _Nah_ feld (ueber den Raum, ca. 2m) auf einen Cisco WAP150 mit MSSID per VLAN eine WLAN Verbindung aufbauen soll. Alle anderen Optionen, LAN-Kabel durch den Raum (klar nogo) um, an den Waenden sind leider nicht gangbar (nicht v. meiner Seite).

    Moeglichst einfache Loesung ohne Zwischenschritte, wie LAN - WLAN-AP, der wiederrum selbst eine Verbindung aufbauen soll. Deswegen ein USB-Adapter, der ab und zu am Tag paar PDF-Dateien rueberschafft.

    Bitte um HW-Vorschlaege, denn, auch wenn ich unter USB WLAN 802.1q suche, the evil auch was liefert, so doch finde ich im Detail genau diese Eigenschaft der HW *nicht*.

    Wenn jemand v. Euch so einen Stick erfolgreich einsetzt, der VLAN und auch unter win10 Pro angesprochen werden kann, bitte ich hier um Vorschlaege.

    Danke im voraus.
    Gruss
    ELindemann
  • Mitglied: Soeny
    Vor 46 minutes von Soeny
    ist leider ein onboard raid von nem server-mainboard
  • Mitglied: Freezed
    Vor 47 minutes von Freezed
    Zitat von stefaan:

    Servus,

    möglicherweise musst du bei den SSL/TLS-Versionen Hakerl rausnehmen.
    Mit Office365 ist mir das schon einmal untergekommen. Ich habe aber auf die Geräte gerade keinen Zugriff.

    Google spuckt dazu schnell aus: "security>ssl, uncheck ssl3, tls 1.1 and 1.2".

    Grüße, Stefan
    Was meinst du mit deinem ersten Satz? Verstehe ich leider nicht so ganz :/

    LG Andi
  • Mitglied: Freezed
    Vor 48 minutes von Freezed
    Zitat von AHENFIS:

    Hallo

    Postausgangsserver (SMTP):
    smtp.gmail.com
    SSL erforderlich: Ja Port für SSL: 465 korrigieren!!
    TLS erforderlich: Ja (falls verfügbar) Port für TLS/STARTTLS: 587
    Authentifizierung erforderlich: Ja

    Demzufolge im SMTP-Menü unten die Absenderemail eintragen und auch das Kennwort rein!!
    Das vom Absendergmail-account.
    Bei Zeitüberschreitung bei der Verbindung empfiehlt Gmail da selbst mehr als eine Minute besser 5 Minuten.

    DNS Default Domänennamen: würde ich mal leer lassen
    Primärer DNS-Server: würde den lokal dafür zuständigen wählen. Vermutlich mit Standard-Gateway identisch.

    Bei Kyocera war es auch spannend

    Gruß

    Nachtrag: Das Eingescannte wird an die Email angehangen.
    Irgendwo läßt sich das Dateiformat eintragen... Zum Beispiel pdf

    Hi, danke für deine Antwort. Ich habe es mit SSL probiert mit Port 465. Da bekomme ich die Fehlermeldung 107 "Server-Verbindungsfehler". SMTP Authentifizierung ist wie auf dem Bild zu sehen aktiviert und Benutzername und Passwort sind auch eingetragen (PW wird im Webinterface nur nicht angezeigt.
    Den DNS Default Domänennamen habe ich nicht selber eingetragen. Die Suche ist auf automatisch. Das trägt der Drucker da selber ein.
    DNS Server habe ich auch bereits mit dem Lokalen (192.168.1.2) probiert. Auch wieder Fehler 107.

    LG Andi
  • Mitglied: Soeny
    Vor 48 minutes von Soeny
    die software habe ich ja installiert. dann muss ich 2 tools benutzen, wegen meiner anderen dateträger. das nervt und CD gefällt mir auch besser.
  • Mitglied: Freezed
    Vor 52 minutes von Freezed
    Also ich habe gerade im gleichen Netzwerk das E-Mail Konto in Thunderbird eingerichtet. Alles geklappt. E-Mail senden geht auch problemlos.
  • Mitglied: window
    Vor 55 minutes von window
    Zitat von AN34Mem:
    Warum funktioniert das mit Linux und nicht mit Windows?
    Geht auch unter Windows, hier getestet ...
    Du zeigst uns ja gar nicht was tatsächlich in deinem Ordner so liegt, da kannst du uns also viel erzählen wenn der Tag lang ist 😜.
    Aber wie schon gesagt bei unbekannten Variableninhalten
    und den Filesystem CMDLets immer -LiteralPath verwenden! Dann brauchst du das hier erst gar nicht und fang bloß nicht mit irgendwelchen Replacements an das ist Bullshit.
    Die Erklärungen dazu findest du ausführlich oben.
  • Mitglied: harbyadm
    Vor 1 hour, 10 minutes von harbyadm
    Hallo altmetaller,
    hab gerade mal meine Mails durchgeschaut. Am 15.09.20 mit genau dieser Version (Free) einen Backup Job angelegt und seit dieser Zeit täglich ein Mail bekommen. Das war kein Update sondern einen NEuinstallation des Agent. Lösche doch mal die EMail daten und lege Sie neu an. Wenn das nicht klappt komplett deinstallieren und neu Installieren...
    Gruss
  • Mitglied: SeaStorm
    Vor 1 hour, 30 minutes von SeaStorm
    Die Prüfungen der letzten Jahre besorgen und diese durchackern. 90% der Fragen sind gleich. War bei mir damals so und bei den Azubis die ich die letzten Jahre hatte auch.
  • Mitglied: AN34Mem
    Vor 1 hour, 35 minutes von AN34Mem
    Zitat von window:

    Geht doch, guckst du
    Du hast wohl einen Tippfehler in deinem Datenamen oder befindest dich im falschen Verzeichnis ...


    ???? - Die Powershell wird in dem Verzeichnis aufgerufen, wo die Datei sich befindet.
    Und das kommt dabei heraus:

    Warum funktioniert das mit Linux und nicht mit Windows?
  • Mitglied: spinnifex
    Vor 1 hour, 38 minutes von spinnifex
    Grins!! Stimmt! Schlimmer!!

    Vor allem noch unverständlicher für einen Nicht-Commandanten...

    Aber auf Deine Grundlage konnte ich meine Aufgabe lösen:

    Vielen Dank aber auch und ein schönes/gesundes Wochenende!

    Spinnifex
  • Mitglied: rubberman
    Vor 1 hour, 44 minutes von rubberman
    Lässt sich diese Zeile auch direkt/ohne Schleife adressieren?
    Jein.
    Noch schlimmer, oder?

    Steffen
  • Mitglied: window
    Vor 1 hour, 47 minutes von window
    Geht doch, guckst du
    https://tio.run/##K8gvTy0qzkjNyfn/vyS/NDlDQT26JLW4JFavpKJEnSunmEtJFwaUuI ...
    Du hast wohl einen Tippfehler in deinem Datenamen oder befindest dich im falschen Verzeichnis ...
  • Mitglied: spinnifex
    Vor 1 hour, 48 minutes von spinnifex
    Hallo Steffen,

    wenn ich das richtig beobachte, durchläuft Dein Skript die txt-Datei zeilenweise bis sie in Zeile 9 tatsächlich den richtigen Wert ausspuckt. Lässt sich diese Zeile auch direkt/ohne Schleife adressieren?

    ... was übrigens heißen will, dass das ungeteste Skript schon mal seinen Dienst tut. Dankeschön dafür!

    Grüße Sp...
  • Mitglied: AN34Mem
    Vor 2 hours, 0 minutes von AN34Mem
    Zitat von window:
    Danke für die ausführliche Erklärung!

    Deswegen ist es auch guter Powershell Stil immer -LiteralPath zu verwenden sofern man vorher nicht weiß ob solche Zeichen im Pfad Verwendung finden!

    Ja. Diese Meinung teile ich.

    Ergebnis:

    Seltsam. Das Problem ist nur bei den eckigen Klammern.
    Verschiedene Schreibweisen der Dateien getestet, mit oder ohne Dateiendungen.
    Funktioniert einfach nicht.
  • Mitglied: rubberman
    Vor 2 hours, 4 minutes von rubberman
    Ungetestet
    Steffen
  • Mitglied: spinnifex
    Vor 2 hours, 14 minutes von spinnifex
    Hallo allerseits,

    in einer Batch erstelle ich an der Command Line (Win10) einem Screenshot, daraus verschiedene Auszüge und schreibe die Bild-Info dann in .txt-Dateien. Die Bildinhalte sind dynamisch, weshalb ich einen Wert aus einer Datei als Wenn/Dann-Kriterium festgelegt habe.

    Meine Datei heisst test.txt und das letzte (= 27.) Zeichen der 9. Zeile ist entweder "2" oder "1". Wenn der Wert "2" ist, soll die Batch einfach weiterlaufen, wenn "1" die Batch neu starten, also wieder einen Screenshot erstellen, usw.
    Eigentlich reicht der eine Wert für die Weiche. Wenn es einfacher (und für einen CMD-Laien verständlicher) ist, die ganze (immer gleich lange) Zeile zu vergleichen, geht das natürlich auch. Unten habe ich das Ganze noch mal als Pseudo-Code dargestellt.

    Die Batch an sich funktioniert, nur das Auslesen des einen Werts und die Weiche kann ich in "Commändisch" nicht (in VBA wär's kein Problem). Mag mir jemand auf die Sprünge helfen?

    Vielen Dank und schönes Wochenende!

    Spinnifex

    Pseudo-Code (wird mit Excel-VBA aufgerufen)
    P.S. Die txt-Dateien werden in VBA ausgewertet, um Excel zu steuern. Excel soll solange still halten, bis die erfoderlichen txt-Dateien validiert sind.
  • Mitglied: Daemmerung
    Vor 2 hours, 26 minutes von Daemmerung
    Moin,

    was für Zusammenfassungen möchtest du sehen? Es gibt das IT-Handbuch. Alles, was in diesem Buch vorkommt, könnte vorkommen. Du lernst am besten, indem du alte Abschlussprüfungen abarbeitest - habt ihr sowas? Ansonsten kannst du dir Hauptkapitel aus dem Buch durchgehen und schauen, wo du aus deiner Sicht die größten Schwächen hast und dich darin nochmal belesen.

    Viel Erfolg und viele Grüße
    Daemmerung
  • Mitglied: certifiedit.net
    Vor 2 hours, 40 minutes von certifiedit.net
    Das dürfte Anschauung sein, Hauptkritikpunkt dürfte eher sein, dass es das Gefühl gibt, dass man IT 1x in 5-6 Jahren anfassen muss und dazwischen nicht viel know how braucht. So was forciert fast schon einen Laden Sicherheits - und IT Entwicklungsumgang.

    Sonst hast du Recht.

    Grüße

    Christian
  • Mitglied: window
    Vor 3 hours, 45 minutes von window
    In den meisten "-Path" Parametern wird sogenanntes Shell-Globbing vorgenommen und da gehören die eckigen Klammern unter anderem zu den Wildcard Patterns um z.B. einen Bereich von Ziffern/Buchstaben zu definieren [a-z] oder [0-9] usw..

    Siehe dazu
    https://en.m.wikipedia.org/wiki/Glob_(programming)

    In deinem Fall bedeutet das [Test] das an der Position einer der Buchstaben aus der Liste T e s an dieser Stelle stehen darf.

    Ein Escaping dieser (was man in der PS übrigens mit Backtick macht) geht auf der Konsole indem man doppelte Backticks verwendet
    Siehe https://docs.microsoft.com/en-us/powershell/scripting/developer/cmdlet/s ...


    Bei Verwendung von LiteralPath dagegen werden diese Sonderzeichen nicht vorher "geparsed" und der String so wie er ist übernommen, ohne irgendwelches Globbing.

    Deswegen ist es auch guter Powershell Stil immer -LiteralPath zu verwenden sofern man vorher nicht weiß ob solche Zeichen im Pfad Verwendung finden!

    Hth
    Gruß w.
  • Mitglied: window
    Vor 4 hours, 3 minutes von window
    Antwort auf die Frage: Zeiterfassung, Ticket und Rechnung (2)
    https://osticket.com.de
    Ist auch ganz nett.
  • Mitglied: AN34Mem
    Vor 4 hours, 6 minutes von AN34Mem
    Es gibt bereits zahlreiche Fragen und Antworten im Forum zu diesen Thema, aber ich möchte es gern nochmal aufgreifen:

    Ich habe diese simple Zeile:
    und möchte lediglich die Klammern richtig maskieren.
    Die Dateiendungen spielen in diesen Beispielen keine Rolle.

    Das funktioniert zwar:
    würde aber nicht meine Frage beantworten.

    Dieser Versuch bringt leider auch nichts:

    auch diese nichts (hätte ja sein können):
    Die Datei ist natürlich vorhanden, und das richtige Verzeichnis wurde auch ausgewählt.
    Ohne Klammern funktioniert das einwandfrei.

    Weiß jemand bitte wie die richtige Maskierung aussehen muss, und kann das vielleicht
    mitteilen?

    Ich weiß das man Klammern möglichst vermeiden soll, aber das ist eine andere Sache.

    Danke.
  • Mitglied: GrueneOhren99
    Vor 4 hours, 10 minutes von GrueneOhren99
    Hallo zusammen,
    ich wollte nur einmal fragen, wie ihr für eure Abschlussprüfung gelernt habt.

    Kennt jemand gute Seiten zum lernen oder gibt es ein Lernbuch wo alle Inhalte zusammengefasst sind?

    Ich würde mich jetzt einfach an dem Rahmenlehrplan orientieren und mir die Informationen zu jedem Thema nochmal raussuchen, wollte vorher aber mal nachfragen, ob jemand nicht eine Zusammenfassung mit Erklärungen o.Ä. bereits hat und sie zur Verfügung stellen würde. Das wäre natürlich deutlich einfacher zum lernen.

    Danke im Voraus!
  • Mitglied: GrueneOhren99
    Vor 4 hours, 15 minutes von GrueneOhren99
    GrueneOhren99 hat sich neu registriert
    Sein Schwerpunkt liegt im Bereich Apple/Mac und er gehört zu den Managers.
  • Mitglied: Looser27
    Vor 4 hours, 20 minutes von Looser27
    Ich habe eine GPO gebaut, die diese Einstellungen auch nach einem Upgrade wieder anwendet.
  • Mitglied: Spirit-of-Eli
    Vor 4 hours, 30 minutes von Spirit-of-Eli
    Moin,

    das ist leider nichts neues.
    Bei jedem neuen Feature Update (welches quasi eine Neuinstallation mit Import ist) werden einige Einstellungen zurückgesetzt.

    Gruß
    Spirit
  • Mitglied: Th0mKa
    Vor 4 hours, 47 minutes von Th0mKa
    Zitat von IT-Prof:
    Mein Hauptkritikpunkt an diesem Produkt ist dass es einen Zwang für die Desktop Experience gibt.

    Das wird wohl aus der Zielgruppe resultieren

    /Thomas
  • Mitglied: Giraffe
    Vor 5 hours, 57 minutes von Giraffe
    Zitat von Truman:

    Der Drucker verschwindet nach dem Löschen.


    Das ist doch - gut - (-; Also ist er nach dem Neustart noch da, aber funktioniert nicht mehr. Dann löscht Du ihn um ihn dan neu einzurichten? ...dann beginn das Spiel von vorn?

    Naja, wenn das mit dem Ping geht kann es im IP-Bereich ja soviele Probs nicht geben. Schon mal ohne Firewall getestet? Schon mal den Drucker mit seinem Netzwerknamen eingerichtet? Kannst Du ihn da anpingen?

    Grüße
    Giraffe
  • Mitglied: GWeidt
    Vor 6 hours, 6 minutes von GWeidt
    Danke, die reg.exe klingt mir nach einer passablen Lösung, um im von mir beschriebenen Beispiel einen Schlüssel zu löschen und verändert neu zu schreiben - was so lange funktioniert, wie die darin enthaltenen Unterschlüssel und Werte auf allen Rechnern identisch sind (wie anscheinend für die 3D-Objekte bei einem neu installierten Windows-PC - bleibt nur die Frage, ob das bei einer schon länger laufenden Installation mit inzwischen vielleicht geänderten Registry-Einträgen des jeweiligen Schlüssels auch fehlerfrei funktioneren würde).
    Wenn ich damit dann auch die paar anderen .reg-Dateien, die ich bisher verwende, mit erledigen kann, wäre das eine echte Zeitersparnis.

    Die AD-Umgebung ist für mich vielleicht etwas überdimensioniert, weil ich praktisch immer Einzelplatzrechner bearbeite, die in keinem gemeinsamen Netzwerk liegen. Und ich mache die Installationen der Rechner auch nicht über Netz, sondern sitze immer direkt davor
    Die GPP hatte ich mir bisher nur oberflächlich angeschaut, aber wenn ich deren Einstellungen ähnlich automatisiert bekomme wie das bisherige Setzen von neuen Registrierungseinträgen (z.B. zum Deaktivieren des Sperrbildschirms), dann ist das für mich ein ganz neuer Ansatzpunkt für die Neuinstallationen. Danke also besonders für den Tip, der eröffnet mir vielleicht neue Horizonte.
  • Mitglied: em-pie
    Vor 6 hours, 16 minutes von em-pie
    Antwort auf die Frage: Zeiterfassung, Ticket und Rechnung (2)
    Moin,

    Mittels OTRS (auch in der Community Edition) sollten zumindest zwei der drei Punkte lösbar sein:
    • Ticketsystem
    • Zeiterfassung

    Letzteres kann mit den Boardmitteln zusätzlich und mit zwei Klicks hinzugefügt werden.

    Deinen dritten Punkt könnte man ggf. Über einen individualisierten Bericht „irgendwie“ hinbekommen. Dann müsstest du am Ende nur noch die Zeit des jeweiligen Kunden in die Rechnung packen.

    Gruß
    em-pie
  • Mitglied: altmetaller
    Vor 6 hours, 21 minutes von altmetaller
    Hallo,

    ich wecke meine Rechner nachts per WOL und lasse sie mit dem (kostenlosen) VEEAM-Agent ein Backup auf einem NAS anfertigen. Danach fährt der Job den Rechner wieder runter.

    Seit dem Update auf 4.0.1.2169 beobachte ich, dass keine E-Mails mehr verschickt werden. Im LOG vom Backup-Job steht dazu:

    28.10.2020 01:33:21 :: Failed to send email notification: Unable to connect to SMTP server because of invalid credentials or connection settings.

    In den E-Mail-Einstellungen ist alles korrekt und die E-Mail-Adresse ist hellgrün hinterlegt. Wenn ich auf "Test Message" klicke, wird die Nachricht sofort verschickt. Die Informationen in der Testnachricht decken sich mit den Einstellungen im Agent.

    Kann das jemand bestätigen / dementieren?

    Gruß,
    Jörg
  • Mitglied: rubberman
    Vor 6 hours, 48 minutes von rubberman
    Antwort auf die Frage: Datei mit bestimmter Grösse leeren (6)
    Ja, zu groß um numerisch verglichen zu werden. Wenn du bei Batch bleiben willst/musst, dann geht das nur über einen gezielten Workaround per String. Dazu musst du aber sicherstellen, dass die Stringlängen immer gleich sind, ansonsten wäre "2" größer als "10" da das Zeichen 2 größer als das Zeichen 1 ist.
    Ungetestet:

    Steffen
  • Mitglied: Ralus67
    Vor 6 hours, 58 minutes von Ralus67
    Antwort auf die Frage: Datei mit bestimmter Grösse leeren (6)
    Hallo Steffen

    Wenn ich dich richtig verstehe, ist der Wert 11 GB bzw. 11846613498 bytes für die cmd zu gross?
  • Mitglied: rubberman
    Vor 7 hours, 8 minutes von rubberman
    Antwort auf die Frage: Datei mit bestimmter Grösse leeren (6)
    Siehe meinen Kommentar oben
  • Mitglied: Ralus67
    Vor 7 hours, 20 minutes von Ralus67
    Antwort auf die Frage: Datei mit bestimmter Grösse leeren (6)
    Hallo Cykes

    mit logsizemax 11846613499 setzen, wüde die Bendingung sowieso nich funktionieren

    Wenn die Datei (logsize)11846613498 hat und die logsizemax auf 11846613497 ist müsste doch die datei doch gelöscht werden

    if %logsize% LEQ %logsizemax% (
    echo "Dateigroesse der %Datei% nicht erreicht"
    ) ELSE (
    echo >C:\NetIQ\idm\apps\tomcat\logs\%datei%
    )

    Wenn 11846613498 kleiner gleich ist 11846613497 soll das Echo Dateigrösse nicht errreicht ausgeführt werden.
    jedoch wird hier der Wert überschritten. Das heisst, logsize ist grösser als logzisemax

    Also müsste hier doch echo >C:\Neitq..... greifen, aber genau das funktioniert nicht.

    Eventuell mache ich hier einfach ein Überlegungsfehler.

    aber ich probier mal deinen Lösungsweg


    Gruss Ralus67
  • Mitglied: rubberman
    Vor 7 hours, 21 minutes von rubberman
    Antwort auf die Frage: Datei mit bestimmter Grösse leeren (6)
    Ergänzend:
    Ja, Batch kann auch numerisch vergleichen. Aber nur innerhalb dessen, was die CMD als numerischen Wert erkennt. Und das ist eine 32 Bit breite vorzeichenbehaftete Ganzzahl. Anders gesagt, die größte Zahl die die CMD kennt ist 2147483647.
    Im zweiten Vergleich ist jeweils die führende 1 abgeschnitten um in den 32 Bit Bereich zu kommen. Ergebnis:
    Steffen
  • Mitglied: IT-Prof
    Vor 7 hours, 30 minutes von IT-Prof
    Und nicht vergessen dass diese speziellen Varianten des Windows Servers gerne mal in Zukunft für einschlägige Frage und Antwort Runden in speziellen Foren sorgen.

    Auch kann es passieren dass man im Nachhinein irgend jemand bezahlt weil man am Anfang versucht hat zu sparen.

    Mein Hauptkritikpunkt an diesem Produkt ist dass es einen Zwang für die Desktop Experience gibt.
  • Mitglied: cykes
    Vor 7 hours, 46 minutes von cykes
    Antwort auf die Frage: Datei mit bestimmter Grösse leeren (6)
    Hi,
    Wenn ich im cmd "set" eingebe sehe ich folgende Variablen
    logsize=11846613498
    logsizemax=11846613497

    also müsse doch, falls die logsize kleiner gleich ist den Wert der Maximalgrösse müsste hier die Datei gelöscht werden

    Leider funktioniert diese Abfrage nicht.

    Kein Wunder, denn (mit den obigen Werten) gilt: logsize = logiszemax + 1 => logsize > logsizemax
    Entweder umschreiben (bspw. if %logsizemax% LEQ %logsize% [...]) oder logsizemax auf bspw. 11846613499 setzen.

    Kannst natürlich auch mal in der Anwendung schauene, ob nicht ein logrotate o.ä. möglich ist.

    Gruß

    cykes
  • Mitglied: tomolpi
    Vor 8 hours, 48 minutes von tomolpi
    Hi,

    der Assistent im Essentials erledigt die Schritte für dich. Du musst ggf. noch den DHCP anpassen (wenn das ein Router o.ä. macht) oder die Rolle nachinstallieren und einrichten.
    Den Rest macht das Setup für dich, das ist das schöne am Essentials.

    Grüße

    tomolpi
  • Mitglied: phradr
    Vor 8 hours, 53 minutes von phradr
    phradr hat seinen Nicknamen umbenannt
    Sein Schwerpunkt liegt im Bereich Other systems und er gehört zu den Developers.
  • Mitglied: Luci0815
    Vor 9 hours, 4 minutes von Luci0815
    In einer AD-Umgebung kann man es per Netlogon oder besser mit Group Policy Preferences (GPP) lösen. Schau dir mal auch die reg.exe an https://docs.microsoft.com/de-de/windows-server/administration/windows-c ...
  • Mitglied: Solarius
    Vor 9 hours, 24 minutes von Solarius
    Guude,

    so kenn ich das auch mit FC. Gehe aber mal davon aus, dass das mit SAS ähnlich funktioniert. Ich hab mcht nur nicht daran erinnert, da ich seit rd. 4 Jahren aus so was raus bin.

    Gruß und schönes Restwochenende
    Solarius
  • Mitglied: koehleredv
    Vor 9 hours, 31 minutes von koehleredv
    Hallo Kollegen/innen,

    inzwischen bin ich als Einzelkämpfer drei Jahre am Markt
    und kümmere mich im KMU Bereich um die IT-Infrastruktur für bis zu
    15 PC-Arbeitsplätze.

    Allerdings fehlt es an einem Ticketsystem. Bisher konnte ich mich gut
    über ToDo Listen und Kalendereinträge organisieren. Gerade weil
    jetzt noch 1-2 Mitarbeiter hinzukommen sollen will ich ein Ticketsystem
    einführen, welches die Aufgaben erfasst.

    Das Ticketsystem muss aber auch Zeiten erfassen können und auch
    eine Schnittstelle oder Modul haben, sodass ich die geschlossenen
    Tickets am Monatsende automatisch in eine Rechnung wandeln.

    Wie löst ihr das?

    Lg Michael
  • Mitglied: GWeidt
    Vor 9 hours, 34 minutes von GWeidt
    Moin,

    ich möchte eine Änderung in der Windows-Registry auf diversen Rechnern vornehmen. Dabei soll ein vorhandener Schlüssel-Name verändert werden.
    Beispiel: Um 3D-Objekte im Windows-Explorer verschwinden zu lassen, stelle ich dem Schlüsselnamen ein Minus voran, dann ist er weg. Diesen Vorgang möchte ich bei einer Neuinstallation automatisieren.
    Wie ich einen neuen Eintrag einfüge, weiß ich (Eintrag erstellen > exportieren > .reg-Datei auf anderem PC ausführen). Aber wenn ich einen Schlüssel-Namen ändern will, wird nur der zusätzliche Schlüssel eingetragen, der alte bleibt bestehen. Das möchte ich natürlich vermeiden.

    Gibt es einen einfachen Weg, eine Namensänderung eines Schlüssels über eine .reg-Datei zu realisieren?

    Gruß, ruby
  • Mitglied: Ralus67
    Vor 9 hours, 37 minutes von Ralus67
    Hallo Community

    Ich habe mir eine Batch erstellt, welche eine Datei nach einer gewisssen Grösse löschen soll. Irgendwie sehe ich da nicht durch.

    Die Batch Datei sieht folgendermassen aus:
    Wenn ich im cmd "set" eingebe sehe ich folgende Variablen
    logsize=11846613498
    logsizemax=11846613497

    also müsse doch, falls die logsize kleiner gleich ist den Wert der Maximalgrösse müsste hier die Datei gelöscht werden

    Leider funktioniert diese Abfrage nicht.

    Kann mir jemand mit diesem Problem weiterhelfen?
  • Mitglied: GWeidt
    Vor 9 hours, 46 minutes von GWeidt
    Guten Morgen!

    Gerade habe ich das Funktionsupdate Windows 20H2 auf einem Testrechner installiert.
    Die Installation ging weitgehend problemlos, allerdings hat 20H2 einige meiner Einstellungen verändert, die über die bekannten "Neuerungen" hinausgingen.
    Ich wäre interessiert zu erfahren, ob das bei Euch auch so war / ist und ggf. welche weiteren Veränderungen individueller Einstellungen (z.B. im Datenschutz) Euch aufgefallen sind, u.a. weil ich mit Rückfragen meiner "Betreuten" rechnen muss. Unten kommt meine bisherige Liste, die gerne ergänzt / angepasst / kommentiert werden darf.

    Gruß, ruby


    Änderungen durch MS-Update 20H2:
    - 3D-Objekte wieder sichtbar (hatte ich vorher über regedit ausgeblendet)
    - Datenschutz: Aktivitätsverlauf auf PC speichern > zugelassen
    - Datenschutz: Stimmaktivierung > eingeschaltet
    - Datenschutz: Telefonanrufe > aktiviert
    - Datenschutz: Anrufliste > aktiviert
    - Datenschutz: App-Diagnos > aktiviert
    - Startmenü öffnet mit "angeheftete Kacheln" (bei mir leer), nicht mehr mit "Alle Apps", lässt sich bei mir auch nicht ändern (kein Tablet-Modus!)
    - Übermittlungsoptimierung (Downlads von anderen PCs) > eingeschaltet