Windows 10 Upgrade von verschiedenen Versionen klappt nicht

Hallo zusammen,

ein schönes Wochenende wünsche ich euch vorab.

Mich plagt aktuell das Problem, dass ich Probleme bei der Installation der Windows Updates, sowie beim Upgrade per Update Assistent von MS, Probleme habe, die aktuelle Version einzuspielen. Es betrifft verschiedene Notebooks, mit verschiedener Hard- und Software und verschiedene Windows 10 Versionen. Von 1709 ist alles vertreten.

Beim Upgrade erhalte ich u.a. die Fehlermeldung "Ihr PC verfügt über Hardware, die für diese Windows 10 Version noch nicht bereit ist"

Laut Google sollte ich erstmal alle veralteten Treiber etc. aktualisieren. Für die verschiedenen Geräte habe ich über die Supportseite von HP, die Treiber heruntergeladen.

Bevor ich die installiere und ich das Upgrade erneut nicht ausführen kann, frage ich euch um Rat.

Käme die Meldung ggf. auch, wenn ich eine direkte Neuinstallation durchführe?

Beste Grüße
Hannes.
Mitglied: Looser27
21.11.2020 um 13:47 Uhr
Wenn ein Clean-Install möglich ist, sollte man den immer bevorzugen. Vorher das Treiberpaket auf nen USB Stick und das geht fix.

Gruß Looser
Bitte warten ..
Mitglied: c0d3.r3d
21.11.2020 um 16:20 Uhr
... vorher natürlich alle Daten sichern.

Du kannst mal versuchen, das hatte mir damals geholfen von 1709 auf 1809, und dann auf 20H2 zu Upgraden. Ich konnte vorher auch nicht von 1607 ohne den Zwischenschritt auf 1703 nicht auf 1709 updaten.

Interessanterweise geht jedoch ein direkt Upgrade von 1507 auf 20H2 (habe da gestern noch einen Client mit gefunden der sich nie beim WSUS gemeldet hatte, da er sehr selten verwendet wurde...)
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
21.11.2020, aktualisiert um 17:00 Uhr
Zitat von AbstrackterSystemimperator:

Beim Upgrade erhalte ich u.a. die Fehlermeldung "Ihr PC verfügt über Hardware, die für diese Windows 10 Version noch nicht bereit ist"


Das bedeutet üblicherweise, daß das aktuellste Windows10 (alias 20H2) noch nicht alle Treiber für das jeweilige Gerät hat .

Wenn Du 2004 oder 20H2 druch Clean-Install draufpackst, kann das zwar funktionieren, kann aber sein, daß manche Hardware "zickt" oder nicht läuft.

Trotzdem wäre Clean-Install die Methode der Wahl, ggf. mit Imaging, wenn man saubere Systeme hochziehen will. Alternative wäre über Zwischenschritte (1709->1809v2->1909->2004->20H2) zu gehen, soweit es geht. Dann landest Du beim "neuesten" Windows 10, das für das jeweilige gerät "machbar" ist.

lks
-
Bitte warten ..
Mitglied: c0d3.r3d
21.11.2020 um 17:15 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
[...]1809v2[...]

Was ist den 1809 v2 für eine Build-ID? Lese das jetzt zum ersten mal mit der v2.
Bitte warten ..
Mitglied: GrueneSosseMitSpeck
21.11.2020 um 19:19 Uhr
das heißt eher mal "nicht mehr bereit". Pentium 1-4 sowie die D9xx Serie wird von 1909 und neuer nicht mehr unterstützt.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
21.11.2020, aktualisiert um 21:01 Uhr
Zitat von c0d3.r3d:

Zitat von Lochkartenstanzer:
[...]1809v2[...]

Was ist den 1809 v2 für eine Build-ID? Lese das jetzt zum ersten mal mit der v2.

Bei 1809 gab es zwei Versionen im Oktober. Das erste wurde zurückgezogen und kurz danach die fehlerbereinigte v2 ausgeliefert.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: jsysde
22.11.2020 um 10:54 Uhr
Moin.

Ich stehe vor dem selben Problem - völlig identische Hardware, alles T480-Laptops, mit unterschiedlicher Win10-Version. Ziel ist: Alle auf die 2004 bringen. Dazu vor Monaten ein entsprechendes ISO im Netz abgelegt, auf ca. 50% der Maschinen hat das InPlace-Upgrade völlig stressfrei geklappt.
Aktuell scheitere ich an zwei Maschinen, die noch mit ner 1809 unterwegs sind, mit der identischen Fehlermeldung - alte Treiber etc. kann ich ausschließen, das wurde mehrfach geprüft, die sind alle auf dem aktuellen Stand bzw. auf dem gleichen Stand, mit dem es auf einem anderen Gerät problemlos geklappt hat.

Zeitlich kommt das Auftreten dieser Probleme mit dem Release der 20H2 überein, das kann und wird also kein Zufall sein. Aber selbst offline lässt sich die 2004 nicht mehr installieren. Witzigerweise bieten mir die zwei Maschinen das 20H2 per MS Update an - um dann die Installation mit der gleichen Fehlermeldung abzubrechen. :-\

Leider ist ein Clean-Install hier nicht möglich, ich muss irgendwie per Upgrade die Maschinen auf aktuellen/einheitlichen Stand bringen. Wenn jemand den Knoten lösen kann, mein Dank würde ihm nachschleichen.

Cheers,
jsysde
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
22.11.2020 um 11:41 Uhr
Zitat von jsysde:

Aktuell scheitere ich an zwei Maschinen, die noch mit ner 1809 unterwegs sind,

Mach den zwischenschritt über 1909 (ofline!).

lks
Bitte warten ..
Mitglied: AbstrackterSystemimperator
22.11.2020 um 14:31 Uhr
Zitat von c0d3.r3d:

... vorher natürlich alle Daten sichern.

Du kannst mal versuchen, das hatte mir damals geholfen von 1709 auf 1809, und dann auf 20H2 zu Upgraden. Ich konnte vorher auch nicht von 1607 ohne den Zwischenschritt auf 1703 nicht auf 1709 updaten.

Interessanterweise geht jedoch ein direkt Upgrade von 1507 auf 20H2 (habe da gestern noch einen Client mit gefunden der sich nie beim WSUS gemeldet hatte, da er sehr selten verwendet wurde...)

Hi,
für die Datensicherung sind die Anwender selbst verantwortlich. Gott sei Dank befinden sich in der Regel, alles auf den Netzlaufwerken. Das nimmt mir schonmal den größten Anteil ab.
Ich muss mir erstmal einen Überblick, über die verschiedenen Versionsstände beschaffen, da wir nicht von 10 Geräten sprechen, sondern von deutlich mehreren Geräten.

Mein wirklich "einziges" Problem was ich habe, ich kann die Geräte nicht mal eben so entnehmen. Klar, ein Umstieg ist wichtig und wird auch der Tag X kommen, wann es zwingend erforderlich ist, zwecks Projekt, daher versuche ich schon die meisten Geräte U2D zu halten...

Die Zwischenschritte müsste ich mal probieren. Dauert zwar länger, aber nützt ja nicht's.

Danke für den Tipp. Ich versuche das mal auf diesem Umweg.
Bitte warten ..
Mitglied: jsysde
22.11.2020 um 17:06 Uhr
N'Abend.

Zitat von Lochkartenstanzer:
Mach den zwischenschritt über 1909 (ofline!).
Hat leider nicht geklappt. Also die 1909 konnte ich per ISO (gut, dass ich das noch habe) installieren. Weitere Upgrades funktionieren nach wie vor nicht, weder auf 2004 noch auf 20H2. Fehlermeldung bleibt die gleiche wie vorher.

Cheers,
jsysde
Bitte warten ..
Mitglied: Looser27
22.11.2020, aktualisiert um 19:49 Uhr
Virenscanner mal deinstalliert?
Treiber nach dem Upgrade nochmal aktualisiert?
Bitte warten ..
Mitglied: diditech
23.11.2020, aktualisiert um 11:36 Uhr
Hallo,

ich hatte das selbe Problem.
Bei mir lag es an der Grafikkarte (AMD....)
Ich hatte die merkwürdigsten Fehler bei 48 % ist das Setup eingefroren.
Übrigens, passierte dieses beim Update von 1909 auf 2004 oder 20H2.
Eine Neuinstallation hat nichts gebracht! AMD Treiber war laut AMD auf dem neusten Stand.
Windows Standard Treiber nehmen und noch einmal versuchen.
LG
Dietmar Eilhard
Bitte warten ..
Mitglied: jsysde
23.11.2020 um 12:56 Uhr
Mahlzeit.

Zitat von Looser27:
Virenscanner mal deinstalliert?
Ist aus gutem Grund nur der Defender drauf aktuell.

Treiber nach dem Upgrade nochmal aktualisiert?
Jupp, auch das.

Danke.
Cheers,
jsysde
Bitte warten ..
Mitglied: jsysde
23.11.2020 um 12:58 Uhr
Mahlzeit.

Zitat von diditech:
[...]Windows Standard Treiber nehmen und noch einmal versuchen.
Ist ne integriert UHD von Intel, selbst deren Deinstallation inkl. Treiberentfernung und Neuinstallation hat zwar geklappt, aber nichts an dem Problem geändert.

Mittlerweile habe ich Zugriff auf einen dritten Laptop, völlig baugleich und identisch zu den zwei "Problembären", da hat das direkt InPlace-Upgrade von ner 1803 auf 2004 via ISO anstandslos geklappt (wie ja auch auf vielen anderen Maschinen in der Vergangenheit).

Das ganze lässt mich etwas ratlos zurück....

Cheers,
jsysde
Bitte warten ..
Mitglied: diditech
23.11.2020 um 13:14 Uhr
Hallo,

ich habe hier einige Dell Latitude E6440 mit einer Intel Grafikkarte (für das interne Display) und eine AMD für den HDMI Anschluss.
Ich würde mir die Konfiguration noch einmal anschauen.
Ich habe schon so viele E6440 auf 2004 gebracht, bei 4 Geräten funktionierte das Update zum verreck... nicht!
Wenn ich den Treiber der Standard Installation verwende geht das Update.
Sobald ich in der Systemsteuerung auf "Treiber aktualisieren" gehe, lädt er mir einen neueren und dann ist Schluss.
Mehrere Versuche mit Neuinstallation unnötige Geräte per Bios abschalten haben zu keinem Ergebnis geführt.
Immer wieder Abstürze bzw. Neuinstallationen bei 48% abgerochen.

LG
Dietmar Eilhard
Bitte warten ..
Mitglied: AbstrackterSystemimperator
27.11.2020 um 17:04 Uhr
Moin zusammen,

mal ein Update von mir:

Die Problematik ist weiterhin unverändert. Da ich noch relativ frisch im Team bin, gerade mal drei Monate und wir schon seit längeren ein Projekt aufsetzen werden, was bereits vor meiner Zeit in die Wege geleitet wurde und ich jetzt mitten in der Rollout / Testphase / Klärungsphase bin, zumal ich mir erstmal ein Überblick verschaffen muss & möchte, lege ich es erstmal auf Eis. Wobei sowieso während des Projektes alle Geräte auf Win 10 umgestellt werden müssen.

Nichtsdestotrotz, falls ich vorab ein Gerät in die Finger bekomme, teste ich einiges.

Gruß
Hannes.
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Off Topic
Wie geht ihr mit grantigen "Kunden" um?
AbstrackterSystemimperatorErfahrungsberichtOff Topic24 Kommentare

Moin Kollegen, mal eine Offtopic Frage in die Runde gestellt. Wie geht ihr mit grantigen "Kunden" (interne IT) / ...

Windows Server
Druckserver Domäne GPO
arik12FrageWindows Server22 Kommentare

Hallo zusammen, Ich möchte einen Druckserver einrichten und Drucker auf dem Druckserver installieren. Die Drucker sollen dann per GPO ...

Netzwerke
Sicherheitsbetrachtung virtualisierte Umgebung
gelöst Philipp711FrageNetzwerke22 Kommentare

Hallo liebe Community, ich habe eine kleine Frage bzgl. der Netzwerksicherheit in virtualisierten Umgebungen. Beispiel: Ich habe einen Hypervisor ...

Outlook & Mail
Nach Update von Office 2013 auf 2016 funktioniert das Autodiscover nicht mehr
gelöst StefanKittelFrageOutlook & Mail14 Kommentare

Hallo, ich habe hier einen PC mit Win10 Prof (20H2). Darauf installiert war Office 2013 Home and Business. Dieses ...

Server-Hardware
Hp Proliant ml350 g5 kommt nicht zum POST
jetstream3000FrageServer-Hardware12 Kommentare

Hallo Forum So hab mir einen Hp Server zum herumprobieren gekauft hat auch alles funktioniert hat zwei Intel Xeon ...

Exchange Server
Exchg2016: ECP-Anzeigefehler oder echtes Problem?
winackerFrageExchange Server12 Kommentare

Hallo, mein Exchg16 (auf SRV16) hat ein Phäomen was bislang keiner aufklären kann - und ich weiß nicht ob ...

Ähnliche Inhalte
Windows 10
Windows 10 Version 200"4"
solved SarekHLQuestionWindows 1019 Comments

Guten Morgen zusammen, weiß jemand, wann das MediaCreationTool für die Version 200"4" veröffentlicht wird, oder wo man es evtl. ...

Windows 10
Windows 10 Image mounten klappt nicht
sammy65QuestionWindows 103 Comments

Hallo miteinander, ich habe auf meinen Bereitstellungsserver ein Windows 10 Image geladen, das ich mit sysprep erstellt habe. so ...

Windows 10

Vorherige Version von Windows 10 zurückholen

achkleinQuestionWindows 104 Comments

Hallo, ein Bekannter hat auf seinem Computer seine Bilder bearbeitet, gespeichert und dann nicht mehr wiedergefunden. Daher hat ein ...

Windows 10

Windows 10 Neuinstallation - Version manuell auswählen

MarkowitschQuestionWindows 1010 Comments

Hallo zusammen, ich habe folgende Frage. Ich möchte bei meinem Windows 10 Home Laptop das Windows 10 Pro. neu ...

Windows 10

Windows 10 (Version 1803): Heimnetzgruppe entfernt

ashnodReportWindows 101 Comment

Ahoi Auf meinem heimischen Laptop hat sich heute 1803 installiert. In den Benachrichtigungen fand ich dann den Hinweis das ...

Windows Update

Windows 10 Updates automatisch installieren klappt nicht

dscc-hamburgQuestionWindows Update1 Comment

Unser Verein nutzt einen Server 2012 mit WSUS, die Clients nutzen Win 10 Version 1709 Enterprise. Die Clients werden ...

Neue Fragen
Neue Beiträge
Neue Jobangebote